Geboren am 5. Jänner 1946 in Zell/Ziller, Tirol. 1951 Übersiedlung nach Wien. Nach abgebrochenen Studium (zuerst Psychologie, dann Pädagogik), Herbst 1972 Beginn als „schnuppernde“ Teilzeitkraft bei der Einzelfirma Verlagsbüro Herbert Pokorny, die im Mai desselben Jahres gegründet worden war. Herbert Pokorny war bis Ende 1971 Anzeigenleiter der Presse. Diese war Mitglied bei der Nonprofit-Organisation T.E.A.M. (Top European Advertising Media), zu welcher die führenden Qualitätszeitungen Europas zählten. Mit sechs Mitgliedern fing Herbert Pokorny an (FAZ, SZ, Le Soir, Le Figaro, Berlingske Tidende und Aftenposten). Im Februar 1973 offizieller Start als erster Mitarbeiter. Im September 1976 erliegt Herbert Pokorny plötzlich einem Herzinfarkt. Csokor und zwei Brüder firmieren das Einzelunternehmen in eine GmbH um. 1977 ist das erste volle Geschäftsjahr unter HC als geschäftsführendem Gesellschafter: Umsatz: 1 Million Euro. 1978: Einstieg der Publicitas mit Sitz in Lausanne (heutiger Holdingname: PubliGroupe). 1978 - 1989: kontinuierlicher Anstieg des Umsatzes und der Anzahl der vertretenen Medien. Innerhalb des Konzerns nahm die ab 1978 auf Publimedia umbenannte Firma eine Sonderstellung ein, was die internationalen Titel betraf (Business week, Timne, Fortune, Financial Times, Economist, Wall Street Journal). 1989 - 1995 Aufbau der Büros in Budapest (1990), Prag (1991) sowie Moskau (1992); Budapest und Prag wurden 1996 an lokale Partner verkauft, da das internationale Geschäft aus diesen Ländern gegen Null ging. 1999: „best year ever“ mit knapp über 21 Millionen Euro. 2001 - 2006: schwierige Jahre, da vor allem die Finanzanzeigen sehr stark zurückgingen. 2007: „second best year ever“ mit knapp über 20 Millionen Euro. 2008: immer noch beachtliche 17,5 Mio. Euro. 2009 und die folgenden Jahre werden wohl noch schwieriger werden. Das geplante Ende war Ende 2008 vorgesehen und fand dann per Ende Februar statt. Bis Ende 2010 Konsulentenvertrag mit PubliGroupe, Lausanne.